Die Welle

Oder: die Revolte der Dachlatten

Das ist alles haarklein gezeichnet. Die Statik ist gesichert.

Im Rahmen des Wittener Wiesenviertelfestes ’14 baut Moritz mit ziemlich netten Leuten aus ziemlich vielen Dachlatten eine ziemlich abgefahrene Holz-Welle. Und es ist ziemlich typisch für das Ruhrgebiet, dass Anwohner aus ihren Fenstern gucken und kommentieren und gute Tipps geben. Es soll ja schön werden. Wird es. Und letztlich freut sich der Bogen einen Sommer, Herbst und Winter lang über seine Bewunderer – bis das Ordnungsamt im kommenden Frühling anmerkt, dass die Welle spätestens im kommenden Sommer ausrollen also abgebaut werden muss. Die Statik sei nicht mehr gesichert.

Details

  • Umsetzung: Moritz Jüdes, Lion Gust
  • Anzahl Dachlatten: 500
  • Projekt: Wiesenviertelfest '14
  • in Kooperation mit Stellwerk Witten e.V.
  • Dank an Philip Asshauer und Gabriel Schunck